Redur mit Schwert und Schild

Ihr möchtet ein Mitglied werden? Hier habt ihr die Möglichkeit dazu

Redur mit Schwert und Schild

Beitragvon Redur am Do 6. Jan 2011, 16:24

Eine Große schwarze Gestalt läuft Nachts durch Strumwinds Gassen.
Tief in Gedanken Versunken sucht der Worg das nächste Gasthaus um sich vor der kalten Nacht zu retten.
Er schaut empor und muss feststellen das es langsam anfängt zu Regnen und so beschleunigt er seine Schritte um noch Irgentwie ins Trockene zu gelangen.
Knapp 5 Minuten später erreicht in der Altstadt Strumwinds die Tarverne "zum Pfeifenden Schwein" wo sich vor der Tür etliche Betrunkene Zwerge und Menschen drängen.
Vorsichtig nähere der Worg sich und musterte das Geschehn.

"Irgentwie muss ich da reinkommen." Dachte sich der Worg.

So fasste er sich Mut und versuchte such durch das Gedränge ins Gasthaus zu zwengen.
Es blieb beim Versuch den kaum hatte er sich zwischen den pöppelten Betrunkenen Gezwenkt wurde er von einen Gepack.

"Was will so ein Dreckiger Köter hier im Gasthaus!" Schrie ein Mann dessen Mundgeruch einfach Übelrichend war.

"Schmeißt das Vieh hier raus!" Erwiederte darauf ein Zwerg.

Kurz darauf Prügelte der Aufgebrachte Mob auf alles was Sie vor sich hatten, Fässer, Sich Gegenseitig und natürlich den Jungen Worg.
Leicht angeschlagen und Verunsichert brachte sich der Worg in Sicherheit.
Diese Nacht verbrachte der Worg in einer Kleinen Gartenlaube abseits von Strumwind.

*bin ich ein Monster oder steckt noch ein Funken Menschlichkeit in Meinen Herzen*

Diese Gedanken jagten den Jungen Worg lange Zeit hinterher doch langsam muss er sich eingestehn das er vieleicht Menschlicher war als viele Menschen.
Jedoch würde er für viele immer ein Monster bleiben.

Kaum war der Morgen angebrochen wollte er zum Hafen und eigentlich nach Darnassus Segeln, da fiel ein Packet vom Himmel.
Verdutzt schaut der Worg dem Himmel empor und zu sehn wer das nun schon wieder nach ihm Geworfen hatte, Nur ein Vogel konnte der Worg endecken der davon flog. Er näherte sich dem Packet in den eine Robe mit einen seltsamen Banner vorfand.

*Die muss wohl der Vogel geklaut haben*

Dachte sich der Worg.
Nach kurzen Überlegen fiel ihn ein diese Banner schon mal bei den Freien Seelen in Menethil gesehn zu haben.

*Ich bringe es besser dem Besitzer zurückt nicht das man mich noch damit erwischt und jeder denkt ich sei ein Dieb*

Somit kam der Worg zu den Entschluss das Packet in der Tarverne von Menethil zu bringen.
Nach einen Tag kam der Worg in Menethil an er näherte sich der Taverne und betrat diese vorsichtig.

*Hallo ist jemand da?* Rief er.

Eine unheimliche seltsame Stille, somit schaute sich der Worg um niemand war zu sehn.
Behutsam legter er das Packet auf den Tresen und wande sich ab.
Wie versteinert bleib er jedoch stehn als er vor sich eine Nachtelfin erblickte die ihn zu mustern schien.

*Was machst du hier und vorallen was hast du da hingelegt?* Frage die Nachtelfin.

Zögerlich und leicht verängstigt antwortete der Worg.

*Es tut.. mir leid ich wollte nicht hier einfach so her rein platzen... ich wollte nur dieses Packet hier her bringen. Ich hatte es Gefunden und..*

Nun unterbrach die Nachtelfin den Worg.

*Was für ein Glück ich dachte schon Ich hätte meine Robe schon für immer Verloren. Ich danke Euch vielmals. Ich heiße Jalapenerine und wie nennt man Euch?*
Verdutzt schaut der Junge Worg die Nachtelfin an, bisher hatte sich noch niemand bei ihn Bedankt.

*Ich heiße Redur Grauschleier.*

So kammen Beide ins Gespräch Sie erzähle ihn einiges über die Freien Seelen.
Es reizte Redur der Gedanke an einer Gemeinschaft die für einander da ist und das er vieleicht Chance hat sich wo einzubringen.
"Wenn Du ein glückliches Leben willst, verbinde es
mit einem Ziel."
(Albert Einstein)

"Es ist aber Naturgesetz, dass das Herz nicht ruht, bis es ans Ziel seiner Wünsche gelangt ist."
(Francesco Petrarca)
Benutzeravatar
Redur
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 6. Jan 2011, 13:55

Re: Redur mit Schwert und Schild

Beitragvon Tamra am Mo 10. Jan 2011, 11:58

Werter Redur Grauschleier,


sofern ihr ein Treffen wollt um mehr über die Freie Seelen zu erfahren lasst es mich wissen. Wir könnten dann einen Termin für ein Gespräch vereinbaren. Ich stehe euch jeder Zeit zur Verfügung

Seelenfinderin
Tamra
Der Wald hat mich vieles gelehrt, vom Leben, der Liebe und dem Tod. Von Gnade weiß er nichts.
Benutzeravatar
Tamra
Administrator
 
Beiträge: 733
Registriert: Di 25. Dez 2007, 20:22

Re: Redur mit Schwert und Schild

Beitragvon Redur am Mo 10. Jan 2011, 17:07

Werte Seelenfinderin Tamra,

Gewiss wäre ich über ein Treffen erfreut.
Eine andere Euresgleichen habe bereits durch Zufall kennen gelernt.. Ich meinte sie nannte sich Seelenfinderin Norei.

Auf ein Baldiges Treffen.

Derweil wünsche ich euch Ebene Wege bis dahin.

Gezeichnet

Rrrredur Grrauschleier
"Wenn Du ein glückliches Leben willst, verbinde es
mit einem Ziel."
(Albert Einstein)

"Es ist aber Naturgesetz, dass das Herz nicht ruht, bis es ans Ziel seiner Wünsche gelangt ist."
(Francesco Petrarca)
Benutzeravatar
Redur
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 6. Jan 2011, 13:55

Re: Redur mit Schwert und Schild

Beitragvon Tamra am Di 11. Jan 2011, 11:51

((aufgenommen))
Der Wald hat mich vieles gelehrt, vom Leben, der Liebe und dem Tod. Von Gnade weiß er nichts.
Benutzeravatar
Tamra
Administrator
 
Beiträge: 733
Registriert: Di 25. Dez 2007, 20:22


Zurück zu Bewerbungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron